Volksmusik und Kunstmusik stehen seit jeher
in enger Beziehung zueinander...

... und sind prägend für die ungewöhnliche Künstlerin Gertrud Huber.

Die Zitherspielerin und Harfenistin Gertrud Huber setzt sich intensiv mit volksmusikalischen Traditionen ihrer bayerischen Heimat sowohl im konzertanten als auch im Bildungsbereich auseinander. Das Publikum und die Schüler spüren sofort Gertrud Hubers Liebe zur Musik, ihre Leidenschaft und Faszination zum bairisch-musikalischen Erbe und ihre Offenheit für unterschiedliche westlich klassische und interkulturelle Musikrichtungen.

Zu den Höhepunkten ihrer Karriere zählen die Einladung der New Yorker Philharmoniker als Zithervirtuosin für die "G’schichten aus dem Wienerwald" unter der Leitung von Kurt Masur und die digitale Einspielung der bekannten Filmmusik "Der dritte Mann" ("The Third Man") von Anton Karas für Silva Screen Records Ltd. in London.

Beim International GUGAK Workshop 2019 in Seoul/Südkorea setzte sich Gertrud Huber intensiv mit den koreanischen Zitherinstrumenten Gayageum, Geomungo und Ajaeng auseinander. Mit ihrer Zither tauchte sie beim RINGVE International Summer Course in Early Music 2019 in Verbindung mit dem Olavsfest/Trondheim (Norwegen) in die abendländische Renaissance- und Barockmusik ein.

In den vergangenen Jahren konzertierte sie in Israel, auf den Färöer-Inseln, in Brasilien, China und Indien sowie in Usbekistan, Dubai und in der Türkei. Sie umrahmte Weihnachtsfeiern des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München mit ihrer Zithermusik. Beim interkulturellen Benefiz-Festival für UNICEF stellte sie in Passau ein neues Programm vor: "JODLER & TAKSIM, LÄNDLER & MAKAM. Zither & Oud".

Herzlich willkommen auf der Website von Gertrud Huber. Erfahren Sie hier mehr über die künstlerischen und wissenschaftlichen Aktivitäten der Musikerin.